Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

NeedNect, Lakeside B01, 9020 Klagenfurt
(im Folgenden kurz: „NeedNect“)
Stand: 04.04.2020

1. Präambel

1.1. NeedNect entwickelt und vertreibt eine webbasierte Anwendung zur Beschaffung von Gästedaten und zur Vereinfachung der Gästeverwaltung in Hotels (im Folgenden kurz: „die Anwendung“). 

1.2. Bei der Anwendung handelt es sich um eine Hotelsoftware-Erweiterung, die es teilnehmenden Hotels (im Folgenden kurz: „Kunden“) ermöglicht Informationen über ihre Gäste zu speichern bzw. auf bereits bestehende Daten von Nutzern der Anwendung zuzugreifen. NeedNect stellen dem Kunden, nach Maßgabe der nachstehenden Bedingungen, den Zugang zu den persönlichen Wünschen, Bedürfnissen und Präferenzen der auf NeedNect registrieren Nutzer nach dessen Einwilligung zur Verfügung, um eine einfache persönliche Anpassung des Hotelaufenthalts für den Nutzer zu ermöglichen. 

 

2. Geltungsbereich

2.1. Gegenstand dieser AGB ist die zeitlich befristete, nicht ausschließliche und nicht exklusive Nutzung der Anwendung entsprechend Punkt 4 dieser AGB durch den Kunden. Der konkrete Leistungs- und Funktionsumfang der Anwendung ergibt sich aus der Dokumentation der Anwendung (Beilage ./A), abrufbar unter www.neednect.com/agb/.

 2.2. Geschäftsbedingungen des Kunden kommen nicht zur Anwendung.

 

3. Vertragsabschluss

3.1. Die von NeedNect dargebotenen Leistungen sind eine unverbindliche Aufforderung von NeedNect an den Kunden, ein verbindliches Anbot für die Leistungen zu legen. Durch die Auftragserteilung legt der Kunde ein solches verbindliches Angebot. Ein Vertrag zwischen NeedNect und dem Kunden kommt erst zustande, wenn NeedNect dieses Anbot mit einer gesonderten Bestätigung angenommen hat oder durch den Beginn der Ausführung der Leistung selbst.

3.2. Sofern nichts anderes vereinbart ist, bleibt der Kunde an sein Anbot zumindest für die Dauer von einer Woche gebunden.

3.3. Alle angegebenen Preise verstehen sich einschließlich der jeweils gültigen gesetzlichen Umsatzsteuer.

 

4. Nutzungsrechte

4.1. Der Kunde erwirbt das nicht ausschließliche, nicht exklusive, zeitlich auf die Dauer des Vertrags beschränkte Recht, die Anwendung, weltweit im vertraglich vereinbarten Ausmaß für die Zwecke seines Unternehmens zu nutzen.

4.2. Der Kunde ist ausschließlich nur zum unternehmensinternen Gebrauch der Anwendung berechtigt. Die Überlassung der Anwendung zur Verwendung durch Dritte oder die sonstige Zurverfügungstellung an Dritte, etwa im Wege der Vermietung, ist nicht gestattet.

4.3. Die Anwendung ist ausschließlich über das Internet abrufbar, die Funktion der Anwendung hängt daher von einem funktionierenden Internetanschluss ab. Die für den Betrieb der Anwendung notwendigen Systemanforderungen ergeben sich aus der Beilage ./B, abrufbar unter www.neednect.com/agb, welche einen integrierten Bestandteil des Vertrags darstellt.

4.4. NeedNect verpflichtet sich, die Anwendung im Ausmaß von 99%, gerechnet auf ein Jahr, dem Kunden zur Verfügung zu stellen (im Folgenden kurz: „die Verfügbarkeit“). Die Verfügbarkeit ist gegeben, wenn die Anwendung über einen, den Systemspezifikationen entsprechenden und funktionsfähigen Internetanschluss in Österreich durch einen in den Systemspezifikationen genannten Internetbrowser abgerufen werden kann. Von NeedNect angekündigte Wartungsarbeiten schmälern die Verfügbarkeit nicht.

 

5. Vertragsdauer

5.1. Der Vertrag zwischen NeedNect und dem Kunden wird auf unbestimmte Zeit abgeschlossen und kann von jeder Vertragspartei unter Einhaltung einer einmonatigen Kündigungsfrist zum Ende eines jeden Kalendermonats schriftlich gekündigt werden.

5.2. NeedNect kann den Vertrag mit dem Kunden aus wichtigem Grund mit sofortiger Wirkung kündigen. Als wichtiger Grund gilt jedenfalls, wenn 

5.2.1. der Kunde gegen Bestimmungen die AGB verstößt und das vertragswidrige Verhalten auch nach schriftlicher Mahnung nicht innerhalb einer Frist von sieben Werktagen einstellt;

5.2.2. der Kunde zahlungsunfähig ist oder über das Vermögen des Kunden ein Insolvenzverfahren eröffnet bzw. ein Antrag auf Eröffnung eines solchen Verfahrens mangels kostendeckenden Vermögens abgewiesen wird.

 

6. Rechte und Pflichten des Kunden

6.1. Der Kunde verpflichtet sich, sämtliche datenschutzrechtlichen Vorschriften insbesondere der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und des Datenschutzgesetzes (DSG) zu beachten.

6.2. Der Kunde verpflichtet sich, die von ihm in der Anwendung erfassten Gäste über die Datenverarbeitung (gemäß Artikel 13 Datenschutzgrundverordnung) aufzuklären und mittels der von NeedNect zur Verfügung gestellten Muster-Einwilligungserklärung eine schriftliche oder digitale Einwilligung für die Datenverarbeitung in der Anwendung(beinhaltet auch die Übermittlung der Daten an NeedNect) einzuholen. 

6.3. Der Kunde ist zur Abfrage von Daten eines Nutzers in der Anwendung nur berechtigt, wenn er mit dem Nutzer einen Beherbergungsvertrag abgeschlossen hat und der Nutzer in die Datenabfrage eingewilligt hat. Der Nutzer kann seine Einwilligung zur Datenabfrage entweder im Rahmen seines Benutzerkontos in der Anwendung erteilen oder direkt gegenüber dem Kunden. Wird die Einwilligung vom Nutzer direkt gegenüber dem Kunden erteilt, ist der Kunde verpflichtet, die Einwilligung schriftlich durch die von NeedNect zur Verfügung gestellte Muster-Einwilligungserklärung, einzuholen.

6.4. Der Kunde verpflichtet sich, seine Daten zu sichern und nimmt zur Kenntnis, dass er nach Beendigung des Vertragsverhältnisses mit NeedNect keinen Zugriff mehr auf seine Daten in der Anwendung hat. 

6.5. Der Kunde verpflichtet sich, jegliche Handlungen zu unterlassen, die die Funktionalität oder den Betrieb der Anwendung gefährden. Insbesondere sind dem Kunden Handlungen untersagt, Schwachstellen der Anwendung zu scannen oder zu testen, Sicherheitssysteme oder Zugangssysteme der Anwendung zu umgehen oder Schadprogramme in die Anwendung einzubinden.

 

7. Zahlungsbedingungen

7.1. Das laufende Entgelt für die Nutzung der Anwendung ergibt sich aus dem Anbot und versteht sich zuzüglich Umsatzsteuer (im Folgenden kurz: „das laufende Entgelt“). Das laufende Entgelt ist jeweils am Ersten des jeweiligen Monats fällig. Mahnspesen werden mit EUR 12,00 je Mahnung verrechnet

7.2. Der Kunde stimmt zu, dass die Rechnungslegung elektronisch erfolgt.

7.3. Steuern und Abgaben, welche im Zusammenhang mit dem laufenden Entgelt stehen, sind vom Kunden zu bezahlen. Der Kunde stellt hiermit NeedNect schad- und klaglos.

7.4. NeedNect ist berechtigt, vom Kunden verschuldete und NeedNect erwachsende Schäden geltend zu machen, insbesondere die notwendigen Kosten zweckentsprechender außergerichtlicher Betreibungs- oder Einbringungsmaßnahmen, soweit diese in einem angemessenen Verhältnis zur betriebenen Forderung stehen.

7.5. Sollte der Kunde für mehr als ein Monat im Zahlungsrückstand sein, ist NeedNect berechtigt, demn Kunden die weitere Nutzung der Anwendung zu untersagen und sämtliche Leistungen einzustellen. Dies schmälert nicht die Pflicht des Kunden zur Zahlung des laufenden Entgelts.

7.6. Der Kunde ist nicht berechtigt, Forderungen gegen NeedNect aufzurechnen, sofern diese Forderungen nicht durch ein Gericht rechtskräftig festgestellt worden sind.

 

8. Gewährleistung und Haftung

8.1.  Die über die Anwendung dem Kunden zur Verfügung gestellten Daten eines Nutzers (etwa Name, Adresse, Geburtsdatum, Reisepasspassnummer, Allergien, Wünsche & Präferenzen für den Hotelaufenthalt oder sonstigen Informationen eines Nutzers) werden von einem Nutzer selbst oder einem Dritten in die Anwendung eingespielt und unterliegen nicht der Kontrolle von NeedNect. NeedNect ist nicht verpflichtet, diese Informationen auf Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität zu prüfen. NeedNect übernimmt für durch Dritte in der Anwendung bereitgestellte Daten keine Gewährleistung und Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Daten. NeedNect leistet keine Gewähr, dass die Daten einen gewissen Zweck geeignet sind.

8.2. NeedNect leistet dafür Gewähr, dass jene Funktionen der Anwendung frei von Mängeln sind, welche in der Dokumentation der Anwendung (Beilage ./A) beschrieben sind. NeedNect leistet keine Gewähr dafür, dass Funktionen, welche nicht in der Dokumentation genannt sind, mängelfrei funktionieren oder in späteren Versionen der Anwendung noch vorhanden sind. Im Übrigen richtet sich die Gewährleistung nach den gesetzlichen Bestimmungen.

8.3. Für Schäden infolge schuldhafter Vertragsverletzung haftet NeedNect bei eigenem Verschulden oder dem eines Erfüllungsgehilfen nur für Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit. Dies gilt nicht für Schäden an der Person. Der Ersatz von entgangenem Gewinn und Folgeschäden ist ausgeschlossen. Dies gilt auch für den Fall des Verzuges oder der Unmöglichkeit der Leistung.

8.4. Die Haftung von NeedNect ist jedenfalls mit jenem Betrag beschränkt, den der Kunde in den letzten 6 Monaten vor dem haftungsverursachenden Ereignis bezahlt hat. 

 

9. Kontaktaufnahme per E-Mail

Für die Bewerbung eigener ähnlicher Produkte oder Dienstleistungen ist NeedNect berechtigt, dem Kunden per E-Mail Nachrichten zukommen zu lassen. Der Kunde kann jederzeit kostenfrei und problemlos die Zusendung solcher Nachrichten ablehnen, etwa durch eine E-Mail an support@neednect.com.

 

10. Schlussbestimmungen

10.1. Überschriften dieser AGB dienen lediglich zur leichteren Orientierung, schränken jedoch die vertragliche Regelung weder ein noch ändern sie diese sonst irgendwie.

10.2. Vereinbarter Erfüllungsort ist der Firmensitz von NeedNect.

10.3. Als ausschließlicher Gerichtsstand für Rechtsstreitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit dem Vertrag wird das sachlich zuständige Gericht für Klagenfurt, Österreich vereinbart.

10.4. Für Rechtsstreitigkeiten aus dem Vertrag gilt ausschließlich österreichisches Recht. Die Anwendung des UN-Kaufrechts, der Verweisungsnormen des IPRG und der VO (EG) Nr. 593/2008 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 17. Juni 2008 über das auf vertragliche Schuldverhältnisse anzuwendende Recht (Rom I-Verordnung) ist ausgeschlossen. 

10.5. Jede Partei ist verpflichtet, der anderen Partei allfällige Änderungen ihrer Geschäftsanschrift und/oder Zustellanschrift und Telefaxnummer schriftlich mit eingeschriebenem Brief bekanntzugeben. Vor einer derartigen Bekanntgabe ist jede Partei berechtigt, an die bisher bekannte Geschäftsanschrift/Zustellanschrift bzw. Telefaxnummer der anderen Partei Mitteilungen und Willenserklärungen aller Art abzugeben und gelten diese dort als ordnungsgemäß zugestellt. 

10.6. Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB nichtig, undurchsetzbar und/oder ungültig sein oder werden, so hat dies nicht die Nichtigkeit, Undurchsetzbarkeit und/oder Ungültigkeit der gesamten AGB zur Folge. Die Vertragsparteien verpflichten sich für diesen Fall, anstelle der nichtigen, undurchsetzbaren und/oder ungültigen Bestimmungen eine Regelung zu vereinbaren, die dem mit der nichtigen, undurchsetzbaren und/oder ungültigen Regelung verfolgten Zweck wirtschaftlich am nächsten kommt.

 

© 2020 NeedNect Solutions GmbH. Made with ♥ for a better holiday.

Alle Rechte vorbehalten.